News

Start in die neue Saison
10.12.12
Vier Tage nach dem kräftezehrenden Lehrgang in Norwegen begann für mich endlich die neue Saison. In Seefeld fanden am ersten Dezemberwochenende zwei FIS-Rennen im Rahmen des Austria-Cups statt.

Ich war zwar noch recht müde vom Lehrgang, da ich aber bekanntermaßen immer ein paar Wettkämpfe brauche, um meinen Rhythmus zu finden, entschied ich mich bei beiden Rennen zu starten.
Mit den Plätzen 4 und 6 bin ich, den Umständen entsprechend, ganz zufrieden. Der Rückstand zur Spitze war zwar noch relativ groß, allerdings fehlte mir einfach noch die Wettkampfhärte.

Am vergangenen Wochenende stand dann der erste Continentalcup im schweizerischen Goms auf dem Programm.
Ich fühlte mich schon viel frischer als in Seefeld und kann mit einem 9. Platz im ersten Rennen über 5km FT ganz gut leben. Über 10 km KT hatte ich vom Start weg ein gutes Gefühl, allerdings begann der Wettkampf denkbar schlecht. Nach drei Kilometern kam ich in einer Abfahrt zu Sturz und verlor viel Zeit, bis ich meine Ausrüstung wieder eingesammelt hatte. Dabei holte mich die 40 Sekunden hinter mir gestartete, spätere viertplatzierte, Manon Locatelli ein. Mit ihr lief ich dann das restliche Rennen zusammen und konnte immerhin noch Rang 12 belegen.

Insgesamt bin ich mit den ersten Wettkämpfen ganz zufrieden. Ich konnte mich, wie erwartet, von Rennen zu Rennen steigern und fühle mich mittlerweile ganz gut. Ich hoffe nun beim Continentalcup am nächsten Wochenende mein Potential erstmals in dieser Saison ausschöpfen zu können.
Zurück zur Übersicht